Ann Amann

 

  • Sie sieht sich als „Vermittlerin“ zwischen den Kulturen. Mit ihren vielen Reisen und diversen kulturellen Aktivitäten gelingt es ihr immer wieder, Brücken zwischen West und Ost zu schlagen. Um immer am Ball zu bleiben, reist sie jedes Jahr mehrmals auf die Arabische Halbinsel, nach Asien oder nach Afrika – mit Damengruppen, mit Bergsteigergruppen zum höchsten Gipfel Afrikas, mit Expeditionen nach Tibet, auf der Suche nach omanischen Wurzeln auf Sansibar, aber auch zu Luxus Yoga Retreats oder in entlegene Gebiete Nepals, Indiens wie auch Burma, Laos und Kambodschas.

 

  • Nach über 30 Jahren Erfahrung in der Tourismusbranche kann sie bestätigen, dass Reiseberatung auf der Basis des limbischen Profils glückliche und zufriedene Kunden generiert.

 

  • Ihr praktisches Wissen hat sie durch ein Tourismusstudium an der Internationalen Schule für Tourismus (Tourismusfachfrau HF) sowie durch ein Kommunikationsstudium an der Hochschule Luzern (Studies in Communication) ergänzt.